Mitgliederversammlung 2013

Veröffentlicht in Mitgliederversammlung

Neue Vorstandswahlen standen an bei der Jahreshauptversammlung der Senioren-Union, Kreisverband Viersen, am 23. April 2013 im Viersener Kreishaus. Der bisherige Vorsitzende, Reinhard Maly, wurde von den neunundvierzig stimmberechtigten Mitgliedern mit einer Stimme Enthaltung wieder gewählt. Als drei stellvertretende Vorsitzende gingen Dieter Dohmessen, Hans Lücker und Bärbel Rohwer aus den Wahlen hervor. Schatzmeister und Geschäftsführerin blieben Karl-Heinz Stoffers und Karola Vogel. Insgesamt zählt die Kreis-Senioren-Union fünfhundertachtunddreißig Mitglieder und erzielte damit das drittbeste Ergebnis der Zugänge nach den Kreisen Mettmann und Gütersloh.

Maik Giesen, neuer Kreisvorsitzender der Mittelstandsvereinigung Viersen, hieß die Anwesenden willkommen und überreichte Äpfel als Gruß aus der Apfelstadt Tönisvorst.

hwh 24

In seiner Ausführungen erinnerte der alte und neue Kreisvorsitzende, Reinhard Maly, an die zahlreichen Aktivitäten der Senioren-Union im vergangenen Jahr. So fand u.a. eine informative Gesprächsrunde mit der Piratenpartei statt, an der nicht nur Mitglieder der Senioren-Union, sondern auch die Junge Union als Diskussionspartner teilnahm. Gäste bei der Senioren-Union waren u.a. Christa Thoben mit dem Thema „Alter neu denken – Politik für alle Generationen", der Präsident der Europäischen Senioren Union Dr. Bernhard Worms fand kritische Worte auf die demografische Entwicklung in Deutschland und Europa. Einer der Höhepunkte der Veranstaltungen war der informative Abend zum Thema „Armut im Alter". Fragen konnten an den Staatssekretär Dr. Ralf Brauksiepe, zur Alterssicherung und dem Regierungsdialog Rente gestellt werden. Sehr eindrucksvoll waren auch die Schilderungen der Leiterin des Amtes für Soziales und Senioren der Stadt Kempen Petra Sdunek und Jürgen Beyer von der „Tönisvorster Hilfe" aus Ihrer praktischen Arbeit.

Der „Tönisvorster Hilfe" konnte später der mit zweihundertfünfzig Euro dotierte „Gert-Schmitz-Ehrenpreis" übergeben werden. Auch in Zukunft soll dieser Preis an Institutionen verliehen werden, die sich zum Wohl von Schwächeren engagieren. Für Gert Schmitz, der lange Jahre Kreisvorsitzender war, war bürgernahes Engagement ein Herzensanliegen.

Zukünftig ist geplant, in Tönisvorst einen „Markt der Ehrenämtler" ins Leben zu rufen. Weiterhin fordert die Senioren-Union Generationenausschüsse zu Pflichtausschüssen in Städten und Gemeinden zu machen.

„Senioren in der CDU – hellwach" heißt es im Slogan der Senioren-Union und so verfolgte man auch den humorigen Vortrag des Frauen-Kabarett-Krefeld (FKK), das zwischen den Wahlgängen für amüsante Unterhaltung sorgte.

hwh 77

Rede des Vorsitzenden Reinhard Maly